212 Personen als islamistische Gefährder identifiziert

21.01.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Bundesregierung geht von 212 (Stand: 14.12.2015) in Deutschland lebende, islamistische Gefährder aus

Die Zahl der als sogenannte ‚Gefährder‘ eingestuften Personen des islamistischen Spektrums ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/7151) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6959). Danach waren mit Stand vom 14. Dezember vergangenen Jahres 442 Personen als Gefährder eingestuft, von denen sich 212 in Deutschland aufhielten. Wie die Regierung weiter ausführt, ist ein Gefährder „eine Person, zu der bestimmte Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie politisch motivierte Straftaten von erheblicher Bedeutung, insbesondere solche im Sinne des Paragrafen 100a der Strafprozessordnung (StPO), begehen wird“.