3.700 Polizeibeamte sichern ‚Sicherheitskonferenz‘

10.02.2016/EG aus dem Polizeipräsidium München

3.700 Polizeibeamte sichern von Freitag (12.) bis Sonntag (14.) die Münchner Sicherheitskonferenz

Die 52. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC – Munich Security Conference) findet in diesem Jahr von Freitag, 12. bis Sonntag, 14.02.2016 hauptsächlich im Hotel ‚Bayerischer Hof‘ statt.

Von Seiten der Bundesregierung werden Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Gerd Müller und der Chef des Bundeskanzleramts Peter Altmaier bei der Konferenz anwesend sein. Darüber hinaus werden unter anderem US-Außenminister John Kerry, der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew, der französische Premierminister Manuel Valls sowie der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon als Teilnehmer erwartet. Nach den bisherigen Informationen haben bisher 15 Staatsoberhäupter, 9 Regierungschefs sowie 63 Außen- und Verteidigungsminister ihre Teilnahme zugesagt.

Insgesamt 3.700 Polizeibeamte werden dieses Jahr für die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung in München sorgen. Dabei wird es zahlreiche Unterstützung von Polizeieinheiten aus ganz Bayern, aus anderen Bundesländern und von Seiten der Bundespolizei geben.

Im Vorfeld der Sicherheitskonferenz findet am Donnerstag, 11.02.2016 im Laufe des Tages in München ein Treffen der International Syria Support Group (ISSG) – das sogenannte „Syrien-Außenministertreffen“ statt. An diesem Treffen, bei dem über die Problematik in Syrien gesprochen werden soll, nehmen zahlreiche Außenminister aus aller Welt teil.