Abgasmanipulation: US-Behörde äußert weiteren Verdacht

03.11.2015/EG aus der Volkswagen AG, Wolfsburg

VW: Stellungnahme zur Meldung der amerikanischen Behörde EPA:

„Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat gestern von der amerikanischen Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency) die Mitteilung erhalten, dass bei Fahrzeugen mit V6-TDI-Dieselmotoren eine Software-Funktion vorhanden sei, die im Genehmigungsprozess nicht hinreichend beschrieben worden sei.

Die Volkswagen AG betont, dass keine Software bei den 3-Liter V6-Diesel-Aggregaten installiert wurde, um die Abgaswerte in unzulässiger Weise zu verändern. Volkswagen wird mit der EPA vollumfänglich kooperieren, um den Sachverhalt rückhaltlos aufzuklären.“

Die Informationen der EPA lesen Sie hierepa.gov.