Aktionärsaktivismus

21.07.2016/EG aus der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, Berlin

KPMG: Aktivistische Hedgefonds verursachten zwischen 2011 und 2015 in Deutschland 23 Angriffe

Aktionärsaktivismus hat sich zur weitverbreiteten Investmentstrategie einer kleinen aber sehr einflussreichen Gruppe von Hedgefonds entwickelt. Während bislang vor allem US-Anleger Möglichkeiten zur verstärkten aktiven Einflussnahme auf die Unternehmensführungen gesucht haben, bedroht das Phänomen des Aktionärsaktivismus nun auch europäische und asiatische Großkonzerne. Gelockt von der Aussicht auf höhere Renditen, schrecken die Aktivisten weder vor Big Playern noch vor der ‘systemischen Relevanz‘ einer Bank zurück. Weiterlesenkpmg.de