Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Arbeitswelt: Flexibilität beziehungsweise Unsicherheit

03.05.2018/EG aus dem Blog MAKRONOM, Berlin

Tom Krebs, Wirtschaftswissenschaftler, über die Entwicklung der Unsicherheit auf dem deutschen Arbeitsmarkt

„In den 1990er Jahren ist die Unsicherheit auf dem westdeutschen Arbeitsmarkt unabhängig von konjunkturellen Betrachtungen erheblich angestiegen. (…) Unsere Berechnungen zeigen, was für dramatische Konsequenzen der in der Abbildung dargestellte Anstieg der Unsicherheit für die betroffenen Menschen gehabt hat: Die gemessene Arbeitsmarktunsicherheit hat sich so stark negativ auf ihr Wohlbefinden ausgewirkt, als wären ihre durchschnittlichen Lebenseinkommen um ca. 10 Prozent gekürzt worden!“ ↗makronom.de

Zum Thema

„Atypische Beschäftigungsverhältnisse: Flexibilität, soziale Sicherheit und Prekarität“ – ein Beitrag von Berndt Keller, Sozialwissenschaftler, und Hartmut Seifert, Wirtschaftswissenschaftler. ↗boeckler.de