Asyl: Zahl der Bewerber sinkt weiter

31.07.2018/EG aus dem Bayerischen Landesamt für Statistik, München

Zahl der Regelleistungen für Asylbewerber ging Ende 2017 auf 68.308 Empfänger zurück (-27 % ggü. 2016) / Ausgaben lagen bei 934,5 Mio. Euro für das komplette Jahr 2017

Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Statistik wurden Ende 2017 in Bayern insgesamt 68.308 Asylbewerber gezählt, denen Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährt wurden. Von den Regelleistungsempfängern waren 47.942 männlich und 20.366 weiblich.

Die Bruttoausgaben lagen im Jahr 2017 bei rund einer Milliarde Euro (-31 Prozent ggü. 2016). Nach Abzug der Einnahmen in Höhe von rund 73 Millionen Euro (zum Beispiel aufgrund der Rückzahlung gewährter Hilfen etc.) verblieben Nettoausgaben von 934,5 Millionen Euro. ↗statistk.bayern.de