Baut die Weltbank die Rechte für Menschen ab?

06.08.2015/EG aus der Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e.V., Berlin

Oxfam: Neuer Entwurf sichert Rechte betroffener Menschen nur unzureichend ab

Obwohl im vergangenen Jahrzehnt mehr als drei Millionen Menschen durch Weltbankprojekte ihr Land oder einen Teil ihrer Lebensgrundlagen verloren haben, plant die Weltbank eine weitere Aufweichung ihrer Schutzstandards. Davor warnt die internationale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam gemeinsam mit 18 weiteren Menschenrechts- und Umweltorganisationen. Die Weltbank veröffentlichte gestern ihren zweiten Entwurf der Schutzstandards für Projekte, die sie finanziell fördert. Dieser sieht eine wesentliche Abschwächung der Schutzstandards für Gemeinden und die Umwelt vor, während die Weltbank gleichzeitig plant, finanziell stärker in Hochrisiko-Projekte zu investieren. Damit bricht Weltbank-Präsident Jim Yong Kim seine Zusage, die neuen Regeln würden die bestehenden, verbindlichen Umwelt- und Sozialstandards nicht abschwächen. Beispiele für die Abschwächung der Standards sowie den Entwurf der Weltbank lesen Sie hieroxfam.de.