Bayerischen Finanzämtern mangelt es an Aufzeichnungen?

05.04.2017/EG aus dem Bayerischen Obersten Rechnungshof (ORH), München

ORH im Jahresbericht 2017 zu Selbstanzeigen (Steuerflucht): Bayerisches Finanzministerium „wollte lediglich für vermehrte Presseanfragen eine schätzungsweise Basis schaffen“ / Kein Überblick über tatsächliche Steuermehreinnahmen

„Die Auswertung der Selbstanzeigen zu ausländischen Kapitalerträgen ist unzureichend. Es sind keine hinreichenden Aussagen zur Anzahl und zum Volumen möglich. Das wäre im Interesse von Transparenz erforderlich. Die Steuerverwaltung hat die gewonnenen Erkenntnisse für künftige Festsetzungen meistens nicht vorgemerkt. Der ORH fordert, diese Mängel im Interesse vollständiger und gerechter Besteuerung abzustellen.“ orh.bayern.de