Bayern: Immer mehr auf Wohngeld angewiesen

20.06.2017/EG aus dem Bayerischen Landesamt für Statistik, München

Zahl der reinen Wohngeldhaushalte von 35.872 zum Jahresende 2015 auf 53.380 am Jahresende 2016 gestiegen

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, waren 53.380 Haushalte zum Jahresende 2016 auf Wohngeld angewiesen. Davon waren 50.465 Haushalte (+ 50 Prozent gegenüber 2015) Empfänger von Mietzuschuss. Einen Lastenzuschuss erhielten 2.915 Haushalte (+ 26 Prozent). Der durchschnittliche Wohngeldanspruch für Wohngeldempfänger reiner Wohngeldhaushalte belief sich insgesamt auf 154 Euro (2015 lag er bei 113 Euro).

Durch die Wohngeldreform zum 01. Januar 2016 wurde das Wohngeld an die Entwicklung der Einkommen und der Warmmieten angepasst – die Zahl der wohngeldberechtigten Haushalte ist dadurch gestiegen, ebenso die Höhe des durchschnittlichen monatlichen Wohngeldanspruchs. ↗statistik.bayern.de