‘Brotlose Kunst‘

17.05.2016/EG aus der Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf

Arbeitsbedingungen von Künstlern: Drei von vier Künstlern leben von einem Nettoeinkommen von unter 20.000 Euro pro Jahr – 40 Prozent leben von unter 10.000 Euro pro Jahr

Auf der Bühne sein Geld zu verdienen, ist ein hartes Geschäft: Viele Künstlerinnen und Künstler arbeiten unter prekären Bedingungen, zeigt eine neue Studie. Eine deutliche Mehrheit rechnet mit Altersarmut. Um das zu ändern, wären mehr gewerkschaftliches Engagement von Künstlern, mehr Problembewusstsein beim Publikum und ein Kurswechsel der Kulturpolitik gefragt.

Wie es aktuell um die berufliche Situation von Kunstschaffenden steht, hat Maximilian Norz von der Künstlerinitiative ‘art but fair‘ untersucht. Weiterlesen↗boeckler.de