Buchtipp: Burnout und chronischer beruflicher Stress

05.01.2018/EG

Andreas Hillert, Stefan Koch, Dirk Lehr: Burnout und chronischer beruflicher Stress
Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Sachbuch (Arbeitswelt, Burnout, Stress)

Angesichts der aktuellen, von zunehmendem Druck dominierten Arbeitswelt, erleben viele berufstätige Menschen andauernden Stress, nicht wenige fühlen sich überlastet und „ausgebrannt“. Chronischer beruflicher Stress und Erschöpfungszustände beeinträchtigen die Lebensqualität und sind u.a. ein Risikofaktor dafür, psychisch zu erkranken. Der Ratgeber informiert über die Zusammenhänge von beruflicher Belastung sowie von Stress- und Burnouterleben. Er stellt wissenschaftlich fundierte und praktisch bewährte Strategien vor, wie chronischem Stress begegnet werden kann.

Chronischer beruflicher Stress weist darauf hin, dass etwas aus der Balance gekommen ist. Nach dem Modell der beruflichen Gratifikationskrise ist die Balance zwischen beruflichem Engagement und den dafür erhaltenen Gratifikationen, z. B. von Gehalt und Wertschätzung, für die körperliche und psychische Gesundheit von zentraler Bedeutung. Im Ratgeber werden die Leser anhand von Fallbeispielen und konkreten Anleitungen darin unterstützt, die eigene Gratifikationsbalance zu überprüfen und zu verändern. Es werden Strategien vorgestellt, wie mit Arbeitsbedingungen umgegangen werden kann, die zu hohe Verausgabung erfordern oder wie das eigene Engagement so angepasst werden kann, dass die Gesundheit einen höheren Stellenwert bekommt. Zur Balance tragen ebenso Anleitungen bei, wie mit ausbleibender Wertschätzung umgegangen werden kann, die Fähigkeit zur gedanklichen Distanzierung nach der Arbeit gestärkt und die Erholungskompetenz verbessert werden kann. Der Ratgeber eignet sich sowohl als persönlicher Einstieg in die Thematik als auch als Ergänzung zu Coaching oder ambulanter Psychotherapie.

Autoren

Prof. Dr. phil. Dr. med. Andreas Hillert (Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und psychotherapeutische Medizin, Dozent an der katholischen Universität Eichstätt) ist als Chefarzt in der Schön Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee tätig.
Dr. rer. nat. Stefan Koch, ist Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut.
Prof Dr. Dirk Lehr lehrt am Institut für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg Gesundheitspsychologie und Angewandte Biologische Psychologie.

Hogrefe Verlag, EAN: 978-3-80172-833-5, Taschenbuch, 89 Seiten, 10 Euro