Buchtipp: Die Einkreisung

09.08.2018/EG

Caleb Carr: Die Einkreisung

Roman (Historischer Krimi/Thriller)

New York 1896: Unter Polizeichef Theodore Roosevelt kommt es zu einem grauenvollen Mord, der sich als Teil einer ganzen Mordserie erweist. Mit den Ermittlungen wird Dr. Kreisler beauftragt, ein Vorläufer Sigmund Freuds. Gegen erbitterte Widerstände gelingt es ihm, mittels eines detaillierten Psychogramms den Mörder einzukreisen.

Autor

Caleb Carr ist in der Lower East Side von Manhattan aufgewachsen und lebt heute in der Nähe von New York. Er studierte Geschichte an der New York University. Sein erster Roman „Die Einkreisung“ wurde ein internationaler Erfolg und in über zwanzig Sprachen übersetzt.

HEYNE Verlag, EAN: 978-3-453-50398-4, Taschenbuch, 736 Seiten, 10 Euro