Buchtipp: Kranke Pflege

08.03.2019/EG

Alexander Jorde: Kranke Pflege
Gemeinsam aus dem Notstand

Sachbuch (Pflege, Gesellschaft, Gesundheit)

Seit Jahren steigt die Zahl der Pflegebedürftigen und das Pflegepersonal ist immer höheren psychischen und körperlichen Belastungen ausgesetzt. Viel zu lange wollte niemand hinsehen. Der 22-jährige Pflege-Azubi Alexander Jorde hat den Pflegenotstand über Nacht auf die politische Agenda gebracht. Seine Erfahrungen lassen nur einen Schluss zu: Es ist höchste Zeit, die Würde des Menschen zu achten!

Am 11. September 2017 rückt ein Thema in den Fokus der Öffentlichkeit, das uns alle betrifft: Pflege. Alexander Jorde, angehender Gesundheits- und Krankenpfleger, konfrontiert Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Wahlarena vor Millionen von Zuschauern mit den unhaltbaren Zuständen in der Pflege. Daraufhin entbrennt die längst überfällige Diskussion um das eklatante Missverhältnis zwischen der Zahl der Pflegebedürftigen und der Zahl der Pflegekräfte. Wie konnte es in einem der reichsten Länder der Welt soweit kommen? Und was sagt dieser Zustand über unsere Gesellschaft aus? Alexander Jorde benennt die herrschenden Missstände, eröffnet Wege aus dem Pflegenotstand und zeigt zugleich, wieviel Erfüllung er jeden Tag aufs Neue in den Begegnungen mit den Menschen erfährt. Ein berührendes wie alarmierendes Buch, das sich einer Thematik widmet, die keinen Aufschub duldet.

Autor

Alexander Jorde, geboren 1996 in Hildesheim, absolviert eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Mit seinem Auftritt in der ARD-Wahlarena wurde er über Nacht zum bekanntesten Vertreter seines Berufszweigs. Es folgten zahlreiche Auftritte in Talkshows wie »hart aber fair«, »Markus Lanz«, »Menschen 2017«, in denen er mit führenden Politikern über den Pflegenotstand in Deutschland debattierte.

TROPEN Verlag, EAN: 978-3-608-50384-5, Klappenbroschur, 211 Seiten, 17 Euro