Buchtipp: Lügenland

21.10.2016/EG

Gudrun Lerchbaum: Lügenland

Krimi (Polit-Thriller)

Die europäische Politik hat in der Flüchtlingsfrage versagt. Rechtspopulisten haben die Macht übernommen und Österreich zu einem hoch technologisierten Überwachungsstaat geformt, in dem niemand mehr frei ist. Ein Zustand, mit dem die Soldatin Mattea eigentlich ganz gut zurechtkommt. Als sie am Vorabend ihrer Hochzeit eine Freundin im Drogenrausch erschießt, muss sie fliehen. Plötzlich gehört Mattea zu den »Wertlosen«, zu denen, die außerhalb der Gesellschaft stehen und sie wird erbarmungslos gejagt.

Autorin

Gudrun Lerchbaum, geboren 1965, wuchs in Wien, Paris und Düsseldorf auf und studierte Architektur und Philosophie. Nach verschiedenen Jobs arbeitete sie viele Jahre als Architektin und lebt heute als freie Schriftstellerin in Wien.

Pendragon Verlag, EAN 978-3-86532-550-1, Klappenbroschur, 432 Seiten, 17 Euro