Buchtipp: Mit Platon und Marilyn im Zug

07.10.2016/EG

Helge Hesse: Mit Platon und Marilyn im Zug

Sachbuch (Philosophie, Geisteswissenschaften)

Was verrät uns die Freundschaft zwischen Machiavelli und Leonardo da Vinci über Macht? Was erfahren wir aus der tragischen Liebe zwischen Arthur Miller und Marilyn Monroe über unseren Hang zur Perfektion? Spannend und anschaulich beschreibt Helge Hesse 15 Begegnungen berühmter Persönlichkeiten, die ein Schlaglicht auf jeweils eine große Frage des Lebens werfen. Von Aristoteles und Platon über Winston Churchill und Charlie Chaplin bis John Lennon und Yoko Ono – die sich kreuzenden Lebenswege dieser schillernden, manchmal auch schrulligen Persönlichkeiten inspirieren dazu, über philosophische, ethische und auch Eine spannende Reise zu verblüffenden Begegnungen der Weltgeschichte: Herzensfragen nachzudenken, die uns heute genauso wie damals umtreiben.

Autor

Helge Hesse, geboren 1963, studierte Philosophie und Betriebswirtschaftslehre. Als freier Autor und Publizist ist er zu historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen tätig. Sein Bestseller »Hier stehe ich, ich kann nicht anders« wurde von der Zeitschrift Damals 2007 als historisches Buch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. Zuletzt erschien bei Piper von ihm »Mit Platon und Marilyn im Zug«.

Piper Verlag, ISBN: 978-3-492-05751-6, gebunden, 304 Seiten, 20 EUR