Buchtipp: Operation Butterfly

25.08.2017/EG

Corine Hartman, Tomas Ross: Operation Butterfly

Roman / Spionagethriller

Ein niederländischer Diplomat verschwindet spurlos; mit ihm der »Schmetterlingsatlas«, ein verschlüsseltes Geheimdokument der NATO, das in falschen Händen den Ausbruch eines Dritten Weltkriegs bedeuten könnte. Der NATO-Sicherheitsdienst hat zunächst die Cosa Nostra im Verdacht und beordert ein Team aus zwei ungewöhnlichen Geheimagenten, um das Leben des Botschafters zu retten und den geraubten Code wiederzubeschaffen. Doch nicht nur die Mafia will den Atlas für ihre Zwecke nutzen, auch Terroristen und skrupellose Regierungen sind auf der Jagd danach. Ein gefährlicher Wettlauf beginnt.

Autoren

Corine Hartman wurde 1964 in Den Haag, Niederlande, geboren. Von 1994 bis 2005 leitete sie ihre eigene Werbeagentur, bis sie sich ganz dem Schreiben widmete. »Operation Butterfly« ist ihr erstes auf Deutsch erschienenes Buch.

Tomas Ross wurde 1944 in Den Bommel, Niederlande, geboren. Sein Vater arbeitete beim Inlandsgeheimdienst der Niederlande. Er hat bisher über vierzig Kriminalromane, unter anderem zusammen mit Maj Sjöwall, außerdem Kinder- und Jugendbücher und Drehbücher verfasst.

PIPER Verlag, EAN: 978-3-492-31046-8, Broschur, 352 Seiten, 10 Euro