Buchtipp: Seraphim

13.12.2019/EG

Kathrin Lange: Seraphim

Roman (Krimi, 1491, Nürnberg)

Nürnberg im Jahre des Herrn 1491. Die junge Witwe Katharina Jacob arbeitet als Heilerin und schwebt in der Gefahr, als Hexe denunziert zu werden. Doch plötzlich sind all ihr Wissen und Können gefragt: In den unterirdischen Gängen der Stadt hinterlässt ein Mörder entstellte Leichen, denen Engelsflügel aus den Schultern wachsen. Zu spät begreift sie, dass nur sie das Geheimnis des Engelmörders lüften kann.
Die atemlose Jagd auf einen Dämon aus Flammen und Blut, hochspannend und meisterlich erzählt.

Autorin

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar geboren und lebt mit ihrer Familie in einem niedersächsischen Dorf. Sie hat als Buchhändlerin und Mediendesignerin gearbeitet und gab die Autorenzeitschrift „Federwelt“ heraus. Seit dem Jahr 2005 veröffentlicht sie historische Romane und Jugendbücher, 2008 erschien „Seraphim“, Katharina Jacobs erster Fall, es folgte 2010 „Cherubim“, 2012 „Madonna“.

Aufbau Verlag, EAN: 978-3-7466-2456-3, Taschenbuch, 474 Seiten, 17 Euro