Bundestagswahl: 21 Parteien in Bayern zugelassen

01.08.2017/EG

Bundestagswahl am 24. September 2017: In Bayern wurden 21 Landeslisten zur Bundestagswahl 2017 zugelassen

Nach einer Mitteilung des Landeswahlleiters des Freistaates Bayern stehen folgende Parteien zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages (Reihenfolge auf dem Stimmzettel):

1. Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)
2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
3. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
4. Freie Demokratische Partei (FDP)
5. Alternative für Deutschland (AfD)
6. DIE LINKE (DIE LINKE)
7. FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER)
8. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
9. Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
10. Bayernpartei (BP)
11. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
12. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutz)
13. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
14. Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)
15. Bündnis Grundeinkommen – Die Grundeinkommenspartei (BGE)
16. DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)
17. Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
18. Deutsche Mitte – Politik geht anders… (DM)
19. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei)
20. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)
21. V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

Die Bundeszentrale für politische Bildung betreibt auch zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages wieder den Wahl-O-Mat an. Der Wahl-O-Mat ist ein Online-Frage-Antwort-Programm für Antworten auf politische Positionen der zugelassenen Parteien. Die Antworten werden mit den (individuell) favorisierten Parteien abgeglichen und in einer Präferenztabelle vorgestellt. Der Wahl-O-Mat soll am 30. August 2017, gegen 13 Uhr, freigeschaltet werden. bpb.de