CETA/TTIP: Politiker täuschen Öffentlichkeit

28.06.2016/EG aus der Verbraucherschutzorganisation ’foodwatch‘, Berlin

foodwatch fordert Politiker auf, falsche Aussagen zu den Freihandelsabkommen CETA und TTIP richtigzustellen

„Die deutsche Regierung und die EU-Kommission behaupten unverdrossen, das für den Verbraucher- und Gesundheitsschutz so wichtige Vorsorgeprinzip bleibe bei TTIP und CETA vollständig gewahrt. Auf den 1.600 Seiten des CETA-Vertrages wird das Vorsorgeprinzip allerdings kein einziges Mal erwähnt. Wenn international angesehene Wissenschaftler belegen, dass die Behauptungen der Politiker nicht zutreffen, hat die Öffentlichkeit Anspruch auf eine Antwort“, sagte Thilo Bode, Geschäftsführer von foodwatch. Weiterlesen↗foodwatch.org

Heute Abend, ab 19:15 Uhr, sendet der Deutschlandfunk eine Dokumentation (45 Minuten) zum umstrittenen Freihandelsabkommen CETA aus. Weiterlesendeutschlandfunk.de