Das deutsche Lohnregime

27.05.2016/EG aus dem Medium Makroskop, Wiesbaden

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Martin Höpner mit einem Beitrag über das Wirken der langjährigen deutschen Lohnzurückhaltung in der EU

„Die Unfähigkeit der Teilnehmer des Euro, ihre Lohnauftriebe zu synchronisieren, hat sich als Sollbruchstelle der Währungsunion erwiesen – ein Umstand, der in der internationalen Fachdebatte außerhalb Deutschlands kaum noch bestritten wird. Erhebliche Uneinigkeit besteht aber, wenn es um die Frage geht, warum gerade Deutschland im realen Abwertungswettlauf, der mit der Eurogründung einsetze, so exzeptionell vorpreschte.“ Weiterlesen↗makroskop.eu