Debatte: Mindestlohn für Flüchtlinge – Teil 2

25.11.2015/EG aus dem Ökonomieblog ‚flassbeck-economics.de‘, Wolfersweiler

Ökonom Prof. Dr. Heiner Flassbeck mit einem Beitrag über die Irrtümer der traditionellen Arbeitsmarktheorie:

„Lohnsenkung (oder Lohnsteigerung unterhalb der Regel, dass Produktivität und Zielinflationsrate entgolten werden müssen), wo immer und aus welchen Gründen sie praktiziert wird, vernichtet Arbeitsplätze, weil sie dazu führt, dass die Produkte, die mit Hilfe der Arbeitskraft und dem Einsatz von Kapital erzeugt worden sind, nicht mehr vollständig verkauft werden können.“ Weiterlesenflassbeck-economics.de