Der Entwurf: Das Bayerische Integrationsgesetz

23.02.2016/EG aus der Bayerischen Staatskanzlei, München

Integration soll für Bürger und Migranten durch „Geben und Nehmen“ gelingen

Der Ministerrat hat heute in erster Beratung den Entwurf eines Bayerischen Integrationsgesetzes beschlossen. Er beruht auf dem „Grundsatz des Förderns und Forderns“. Mit dem Entwurf bekennt sich Bayern zu seiner Verantwortung und bietet Hilfe und Unterstützung zur Integration, verlangt zugleich jedoch den aktiven Integrationswillen der Migranten, so die Mitteilung aus der Bayerischen Staatskanzlei.

Wesentliche Merkmale sind demnach das Erlernen der deutschen Sprache, das Recht auf Leistungsbezug nur mit Identifikation, eine ausgewogene Bewohner- und Siedlungsstruktur sowie die Achtung der Rechtsordnung.

Den Entwurf des Bayerischen Integrationsgesetzes lesen Sie hierbayern.de.