Die Luftverschmutzer

07.09.2016/EG aus der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Berlin

Deutsche Umwelthilfe stellt bei Abgasuntersuchungen von Diesel-Pkw auf der Straße bis zu über neunfache Überschreitungen der Grenzwerte fest

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellt ihre bisher umfangreichste Abgasuntersuchung im realen Straßenbetrieb von 36 Diesel- sowie drei Benzin- bzw. Benzinhybridfahrzeugen der Abgasstufe Euro 6 vor. Obwohl die Messungen zwischen Mai und September bei überwiegend sommerlichen Temperaturen erfolgten (bei niedrigen Außentemperaturen ist wegen der Reduzierung der Abgasreinigung mit deutlich höheren Emissionswerten zu rechnen), überschreiten 33 der 36 Fahrzeuge die Stickoxid-Grenzwerte um das bis zu 9,2-fache. Unter den sieben Fahrzeugen mit den schlechtesten Abgaswerten finden sich gleich drei Fahrzeuge der Herstellers Ford. Diesel-Pkw der Hersteller Ford, Opel (GM) und Renault/Nissan zeigten durchgehend hohe Stickoxidwerte (NOx). Den Bericht lesen Sie hierduh.de.