DUH: Fiat nutzt verbotene Abschalteinrichtung

23.05.2016/EG aus der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Berlin

DUH fordert sofortigen Verkaufsstopp für den Fiat 500x MultiJet und alle weitere Diesel-Pkw mit Abschalteinrichtungen

Die DUH hatte am 03. und 04. Februar 2016 in Bern die NOx-Emissionen des Fiat 500x im Rahmen von insgesamt vier offiziellen Prüfzyklen des NEFZ überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die NOx-Emissionen im betriebswarmen Zustand um den Faktor 6,5 bis 13-mal höher waren als im kalten Betriebszustand. Diese klaren Indizien für das Vorhandensein verbotener Abschalteinrichtungen wurden von der DUH am 09. Februar 2016 veröffentlicht und dem Verkehrsministerium, der italienischen Regierung, der EU-Kommission sowie der Environmental Protection Agency (EPA) in Washington zur Verfügung gestellt. Die DUH forderte Verkehrsminister Dobrindt mit einem Schreiben vom 10. Februar 2016 auf, „die Typzulassung des Fiat ‚500x 2.0 MJ 4×4‘ zu überprüfen“. Im Rahmen dieser vom BMVI durchgeführten Nachprüfung (die sich nicht im Bericht der Untersuchungskommission VW vom 22. April 2016 findet) bestätigten sich die DUH-Vermutungen: Fiat nutzt für die Motorsteuerung eine Bosch-Software.