Einkommen beeinflusst Umweltbelastung

04.08.2016/EG aus dem Umweltbundesamt (UBA), Dessau

UBA-Studie: Höhere Einkommen ermöglichen schwerere Autos, größere Wohnungen und häufigere Reisen

Vor allem Fernflüge, das Auto, der Dämmstandard der Wohnung und deren Größe und der Konsum von Fleisch entscheiden darüber, ob jemand über oder unter dem CO2-Durchschnittsverbrauch liegt. Daher haben Menschen mit hohem Umweltbewusstsein laut Studie nicht zwangsläufig eine gute persönliche Ökobilanz. Menschen aus einfacheren Milieus, die sich selbst am wenigsten sparsam beim Ressourcenschutz einschätzen und die ein eher geringeres Umweltbewusstsein haben, belasten die Umwelt hingegen am wenigsten, so eine Kernaussage der Studie↗umweltbundesamt.de