Erderwärmung: Daten belegen Klimawandel

08.02.2019/EG
Quelle: National Aeronautics and Space Administration (NASA), Goddard Institute for Space Studies (GISS), New York

Nach unabhängigen Analysen der NASA und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) waren die globalen Oberflächentemperaturen der Erde im Jahr 2018 die viertwärmste seit 1880 / Ökosysteme stehen vor massiven Veränderungen

Die globalen Temperaturen waren im Jahr 2018 um 0,83 Grad Celsius wärmer als der Mittelwert von 1951 bis 1980, so Wissenschaftler des NASA Goddard Institute for Space Studies (GISS) in New York. Weltweit liegen die Temperaturen des Jahres 2018 hinter denen der Jahre 2017, 2016 und 2015 zurück. Die letzten fünf Jahre sind zusammengenommen die wärmsten Jahre der modernen Geschichte. giss.nasa.gov

Zum Thema

„Das Dach der Welt schmilzt.“ Hindukusch-Himalaya-Region versorgt fast zwei Milliarden Menschen mit Wasser. klimareporter.de