Erkenntnisse über ‘Reichsbürger‘

15.07.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Amtsbekannte ‘Reichsbürger‘ meist durch Beleidigungen, Bedrohungen, Erpressungen, Nötigungen, Volksverhetzungen, Propagandadelikte, Sachbeschädigungen und Urkundenfälschungen auffällig

Laut Bundesregierung ist die ‘Reichsbürgerszene‘ zersplittert und vielschichtig. Es agierten vielfach Einzelpersonen oder Kleingruppen, denen eine bundesweite Relevanz fehle. Bei Aktivitäten der ‘Reichsbürger‘ stelle sich zudem immer wieder die Frage der Ernsthaftigkeit der politischen Bestrebung. Die Schuldfähigkeit einiger Protagonisten werde in psychiatrischen Gutachten angezweifelt. Jedoch könnten auch solche Menschen gewaltbereite Neigungen aufweisen. So fänden sich unter den ‘Reichsbürgern‘ und ‘Selbstverwaltern‘ mitunter Protagonisten, die Drohungen insbesondere gegenüber Behörden und deren Mitarbeitern aussprechen. Weiterlesenbundestag.de