Erzieher und Sozialarbeiter lehnen Schlichterspruch ab

08.08.2015/EG aus der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ‚ver.di‘, Berlin

Schlichterspruch für den Sozial- und Erziehungsdienst wird von 69 Prozent der Mitglieder abgelehnt

Die Mitgliederbefragung von ver.di über den Schlichterspruch im Rahmen der Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst ist abgeschlossen. Insgesamt lehnten 69,13 Prozent der ‚ver.di‘-Mitglieder im Sozial- und Erziehungsdienst den Schlichterspruch ab.

Das Ergebnis wird am heutigen Samstag (8. August 2015) von den Delegierten aus den Streik-Einrichtungen des Sozial- und Erziehungsdienstes auf der vierten bundesweiten ver.di-Streikdelegiertenkonferenz in Fulda beraten. Vor dem Hintergrund dieser Diskussion wird am kommenden Dienstag, 11. August 2015, die Bundestarifkommission von ‚ver.di‘ in Frankfurt am Main über das weitere Vorgehen entscheiden.