Fachkräftemangel?

16.02.2015/EG aus dem Bayerischen Philologenverband, München

32,6 Prozent der Referendare am Gymnasium erhalten Stellenangebot

Am 12. Februar gab das Kultusministerium bekannt, dass von insgesamt 720 Bewerbern um eine Stelle im staatlichen Schuldienst nur 235 ein Einstellungsangebot erhalten haben. Dabei fallen die Zahlen fächerspezifisch wie gewohnt sehr unterschiedlich aus: Mit Englisch und Beifach erhielten nur elf Prozent ein Angebot, beim Fach Kunst herrscht fast Volleinstellung. Dabei fällt aber auf, dass selbst ehemalige sogenannte ‚Mangelfächer‘ wie Mathematik, Biologie oder Latein längst keine Jobgarantie mehr verheißen, noch nicht einmal zwei Drittel aller Mathematiker wurden eingestellt, und das, obwohl landauf landab der Mangel an Lehrern in den sogenannten MINT-Fächern beklagt wird. Weiterlesen->