Flüchtlinge überfordern EU-Politik

19.01.2016/EG aus der medizinischen Nothilfeorganisation ‚Ärzte ohne Grenzen‘, Brüssel/Berlin

Ärzte ohne Grenzen: EU und die europäischen Regierungen haben in dieser Krise kollektiv versagt: lebensgefährliche Fluchtwege, Gewalttaten auf der Flucht und an den Grenzen, Stacheldrahtzäune, unzumutbare Aufnahmebedingungen an den ‚Hotspots‘ in Griechenland und Italien, …

Die Europäische Union (EU) und europäische Regierungen haben nach Ansicht von Ärzte ohne Grenzen in der Flüchtlingskrise 2015 versagt. In einem heute veröffentlichten Bericht mit dem Titel „Obstacles Course to Europe“ beschreibt die internationale Hilfsorganisation die Hindernisse, die die EU über einer Million Flüchtlingen, Asylbewerbern und Migranten in Europa im vergangenen Jahr in den Weg gelegt hat. Ärzte ohne Grenzen fordert weiterhin die Schaffung sicherer Wege nach Europa. Weiterlesen↗aerzte-ohne-grenzen.de

Zum Thema

Der offizielle aktuelle Stand (19.01.2016) der Maßnahmen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise in der EUeuropa.eu.

Unser Beitrag ‚Europäische Institutionen seit 2012 überfordert?‘ vom 08.01.2016