Flüchtlingspolitik: Wert der Migration

20.10.2015/EG aus dem Ökonomieblog ‚Ökonomenstimme‘,

Ökonomin Justina A. V. Fischer (Universität Mannheim) mit einem Beitrag über die Finanzierungslasten, die Integration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft

„Die Deutschen sind zwiegespalten: die eine Hälfte engagiert sich emotional aber auch praktisch stark für die Flüchtlinge, während die andere Hälfte an der „German Angst“ leidet – Angst vor dem Fremden, Angst vor der Überfremdung, Angst vor der unsicheren Zukunft. Aber sind diese Ängste wirklich begründet? Ist der eintreffende Flüchtlingsstrom tatsächlich eine Gefahr für unsere Gesellschaft oder verbirgt sich dahinter eher Riesenchance für unsere Zukunft?“ Weiterlesenökonomenstimme.org