Gesellschaft neu organisieren

01.04.2016/EG aus dem volkswirtschaftlichen Blog ‚Ökonomenstimme‘, Zürich

Wirtschaftsethiker Prof. em. Dr. Peter Ulrich mit einem Beitrag über Optionen einer Wirtschfts- und Gesellschaftspolitik jenseits der Wachstumsideologie:

„Meine These geht dahin, dass sozial verantwortbare Perspektiven einer Postwachstumsökonomie primär nicht wirtschaftspolitisch, sondern gesellschaftspolitisch, insbesondere einkommens- und eigentumspolitisch, zu begründen sind. Verdeckt wird die Klarsicht auf diesen Sachverhalt durch die realpolitisch noch immer ihr Unwesen treibende Wachstumsideologie. Diese unterstellt, Wirtschaftswachstum (fast) jeder Art sei ‘letztlich‘ – wie angesichts offensichtlicher Verlierer in der marktwirtschaftlichen Dynamik gerne relativiert wird – ‘zum Vorteil aller‘. Diese harmonistische Wachstumsgläubigkeit ist …“. Weiterlesenoekonomenstimme.org