Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Glyphosat: Bundesinstitut wertet Monsanto-Leserbriefe als ‚Studien‘

24.07.2015/EG aus der Umweltorganisation ‚Umweltinstitut München e.V., München

Umweltinstitut München: Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nutzte für seinen Bewertungsbericht über das Pflanzengift Glyphosat offenbar Leserbriefe von MitarbeiterInnen des Konzerns Monsanto als ‚Studien‘.

Insgesamt 14 Leserbriefe an Fachzeitschriften finden sich in einer Liste von 92 Studien, die das BfR in seinem Bewertungsbericht herangezogen hat, um zu erörtern, ob Glyphosat krebserregend ist. Zwar können „Briefe an den Herausgeber“ in Fachzeitschriften durchaus Beiträge zur wissenschaftlichen Debatte enthalten, sie als Studien zu werten ist jedoch nicht seriös. Weiterlesenumweltinstitut.org