Glyphosat: Ke!ne Entwarnung durch WHO

17.05.2016/EG aus der Nicht-Regierungs-Organisation Umweltinstitut München e.V., München

Umweltinstitut: Vermeintliche Entwarnung durch die WHO ist eine Ente / Lobby-Einfluss auf Entscheidung / Medien tappen in Lobby-Falle

Die aktuellen Pressemeldungen beruhen auf einem Papier des Gemeinsamen Sachverständigenausschusses für Pestizidrückstände“ (JMPR). Der JMPR ist nicht die WHO, oder gar die UNO, wie in einigen Presseartikel dargestellt, sondern ein gemeinsamer Ausschuss von WHO und Welternährungsorganistion (FAO). Die Position der KrebsforscherInnen (IARC) der WHO, wonach Glyphosat „wahrscheinlich krebserregend“ ist, wird durch den JMPR nicht aufgehoben, sondern bleibt vollumfänglich bestehen. Weiterlesenumweltinstitut.org