Hörfunk-Tipp: Gefährliche Medikamente

11.05.2017/EG aus dem Bayerischen Rundfunk (BR), München

BR-Hörfunkbeitrag über die Profitgier auf Kosten der Patienten

Juni 2016: Zollbehörden beschlagnahmen während einer weltweiten Aktionswoche rund 12,2 Millionen Tabletten, Kapseln und Ampullen – allein in Deutschland waren es an die 50.000. Die Medikamente sind gefälscht: Oft enthalten die Präparate nur wirkungsloses Pulver. Immer häufiger gibt es solche Arzneimittelfälschungen, vor allem in Schwellenländern und im Online-Versandhandel. Doch seit einigen Jahren tauchen sie auch in ganz normalen Apotheken auf. br.de