IWF kritisiert Neoliberalismus

28.05.2016/EG aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF),

IWF-Forscher: Neoliberale Politik hat Ungleichheit erhöht und dauerhafte Expansion gefährdet

Nach den Untersuchungen von Jonathan D. Ostry (Stellvertretender Direktor der Forschungsabteilung des IWF), Prakash Loungani (Abteilungsleiter in der Forschungsabteilung des IWF) und Davide Furceri (Ökonom in der Forschungsabteilung des IWF) erzeugt Kürzungspolitik nicht nur erhebliche Wohlfahrtskosten, sie schaden auch der Nachfrage und verschlechtern damit die die Lager der Beschäftigungen und erhöhen die Arbeitslosigkeit. Weiterlesenimf.org