Ja zur Integration, aber …

13.04.2016/EG aus dem Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) GmbH, Berlin

SVR-Integrationsbarometer 2016: Über 90 Prozent der Befragten sprechen sich für Integrationskurse für alle Flüchtlinge aus / Befürchtung, dass die hohe Flüchtlingszuwanderung den Wohlstand in Deutschland bedroht, haben deutlich zugenommen

Im Rahmen des SVR-Integrationsbarometers 2016 wurde die Frage gestellt, wie die Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund eine mit der Flüchtlingszuwanderung einhergehende (wirtschaftliche) Belastung wahrnimmt. Ist der Wohlstand in Deutschland aufgrund der aktuell hohen Anzahl der Asylbewerber bedroht? Eine deutliche Mehrheit unter den Befragten mit Migrationshintergrund verneint diese Frage. Mit rund 29 Prozent erwartet lediglich eine Minderheit der Mehrheitsbevölkerung, dass die aktuelle Zahl der Asylbewerber den Wohlstand in Deutschland bedrohen könnte. Die Antworten der Zuwanderer unterscheiden sich davon: Zwar wird auch hier die Frage mehrheitlich verneint. Doch empfinden Personen mit Migrationshintergrund die aktuelle Anzahl an Asylbewerbern tendenziell als bedrohlicher für den Wohlstand. So kann bei (Spät-)Aussiedlern sowie Personen mit türkischem Migrationshintergrund von einem ambivalenten Meinungsbild gesprochen werden.