Kinder-Werbung: Hersteller bewerben Dickmacher hemmungslos

24.08.2015/EG aus der Verbraucherschutzorganisation ‚foodwatch e.V.‘, Berlin

foodwatch-Studie: Von 281 Kinderlebensmittel erfüllen lediglich 29 die WHO-Kriterien

foodwatch wollte überprüfen, ob Hersteller die den sogenannten „EU Pledge“ unterzeichnet haben dazu geführt hat, dass tatsächlich nur noch ausgewogene Lebensmittel an Kinder vermarkten. Dazu wurde das Marketing der EU Pledge-Unterzeichnerfirmen in Deutschland, unter anderem Kellogg’s, Ferrero, Danone, Nestlé und Coca-Cola, untersucht: Die Nährstoffzusammensetzung aller Produkte, die sich in Marketing oder Werbung direkt an Kinder richten, wurde mit den Anforderungen der Weltgesundheitsorganisation an ernährungsphysiologisch ausgewogene Lebensmittel abgeglichen.

Ergebnis: Die freiwillige Selbstbeschränkung der Lebensmittelindustrie beim Kindermarketing ist wirkungslos. Weiterlesen↗foodwatch.org