Klimaziele bleiben labil

01.02.2016/EG aus der Universität Bern

Klimaforscher Prof. Dr. Thomas F. Stocker: „Pro Jahrzehnt Herauszögern verlieren wir 0,5°C Klimaziel“.

Das «Paris-Abkommen» der UN-Klimakonferenz wird zwar als historisch bezeichnet, aber der Erfolg hängt von einer raschen Umsetzung ab. Was ein Hinauszögern von CO2-Reduktionen für das Klima und die Ozeane zur Folge hätte, haben nun Berner Klimaphysiker berechnet.

Im Dezember 2015 wurde an der UN-Klimakonferenz COP 21 ein umfassendes Abkommen zum Klimaschutz verabschiedet. Das «Paris-Abkommen» beinhaltet das konkrete Ziel, die globale Erwärmung im Vergleich zur vorindustriellen Zeit «deutlich unter 2 Grad» zu halten. Weiterlesen↗unibe.ch