Kontodaten werden ausgetauscht

09.09.2015/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Gesetzesentwurf zum Austausch von Kontodaten – Erster vorgesehener Informationsaustausch mit den Partnerländern ab September 2017

Die Bundesrepublik Deutschland hat am 29. Oktober 2014 zusammen mit 50 weiteren Staaten die Mehrseitige Vereinbarung zwischen den zuständigen Behörden über den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten unterzeichnet („Mehrseitige Vereinbarung“). Zur wirksamen Bekämpfung der grenzüberschreitenden Steuerhinterziehung und zur Förderung der Steuerehrlichkeit ist es erforderlich, die Zusammenarbeit zu intensivieren, insbesondere durch den Ausbau des automatischen Informationsaustauschs über Finanzkonten als wirksames Instrument der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit in Steuerangelegenheiten.

Es handelt sich hierbei insbesondere um die Mitteilung von

  • Name, Anschrift, Steueridentifikationsnummer sowie Geburtsdatum und Geburtsort jeder meldepflichtigen Person,
  • Kontonummer,
  • Jahresendsalden der Finanzkonten,
  • gutgeschriebenen Kapitalerträgen, einschließlich Einlösungsbeträgen und Veräußerungserlösen.

Den Gesetzesentwurf lesen Sie hierbundestag.de.