Kontrolle digitaler Marktmacht

10.06.2016/EG aus dem Bundeskartellamt, Bonn

Bundeskartellamt veröffentlicht Ergebnisse und Handlungsempfehlungen zum Arbeitspapiers des ‚Think Tanks Internet‘ zur Marktmacht von Plattformen und Netzwerken / ‘Hausaufgaben‘ für den Gesetzgeber

Um den ökonomischen Besonderheiten digitaler Plattformen und Netzwerke bei der Beurteilung von Marktmacht Rechnung zu tragen, erscheint aus Sicht des Bundeskartellamtes eine Präzisierung der Marktmachtkriterien geboten. So sollte gesetzlich klargestellt werden, dass bei der Bewertung der Marktstellung eines Unternehmens, das eine Plattform oder ein Netzwerk betreibt, in besonderer Weise die Faktoren (a) direkte und indirekte Netzwerkeffekte, (b) Größenvorteile, (c) die vorherrschende Nutzungsform und der Differenzierungsgrad auf dem Markt, (d) der Zugang zu Daten und (e) das Innovationspotenzial digitaler Märkte zu berücksichtigen sind.

Eine kurze Darstellung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen lesen Sie hierbundeskartellamt.de. Den kompletten Bericht lesen Sie hierbundeskartellamt.de.