KPMG erwartet Einbruch in der Autoindustrie

08.03.2017/EG aus der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, Berlin

KPMG: Von aktuell 13,1 Mio. in Westeuropa produzierte Autos werden es 2030 nur noch 5,4 Mio. Autos pro Jahr sein / 60 % Einbruch in den kommenden 13 Jahren

Auszüge aus der KPMG-Studie ‘Global Automotive Executive 2017‘, zu der knapp 1.000 Top-Entscheider befragt wurden.:

  • Von heute 13,1 Millionen in Westeuropa produzierten Fahrzeugen werden es 2030 nur noch 5,4 Millionen pro Jahr sein. Auswirkungen auf die Beschäftigungslage inklusive.
  • Knapp 60 Prozent glauben nicht an ein Fortbestehen der Europäischen Union bis nach 2025.
  • 85 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass sie im digitalen Ökosystem mehr Geld verdienen werden als mit dem Auto an sich.
  • Knapp die Hälfte der Befragten ist davon überzeugt, dass Diesel als Technologie nicht mehr tragfähig sein wird.

Mehr dazu lesen Sie hierkpmg.de.