Medien: Negative Adjektive ersetzen zunehmend die Objektivität

24.03.2016/EG aus dem Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung, Düsseldorf

Studie zur Berichterstattung deutscher Medien in der griechischen Staatschuldenkrise offenbart extreme Mängel bei Vielfalt, Ausgewogenheit, Neutralität, Tiefe und Ausmaß der Europäisierung

Prof. Dr. Kim Otto von der Universität Würzburg hat in einer groß angelegten Inhaltsanalyse untersucht, wie deutsche Medien über die heiße Phase der griechischen Schuldenkrise 2015 berichtet haben. Eine Zusammenfassung der Untersuchung lesen Sie ab Seite 72 in der Studie↗boeckler.de.