Olympiade Hamburg 2024: Die Kosten-Nutzen-Diskussion ist eröffnet!

08.10.2015/EG aus der Staatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg

Olympische Kosten für Steuerzahler – Kalkulierte Kosten: 11 Milliarden Euro / Olympische Erwartungen der Hansestadt: Imagegewinn und Modernisierung der Infrastruktur

Die Stadt Hamburg bewirbt sich für die Olympischen Spiele 2024. Die beauftragten Planer haben nun die damit verbundenen Kosten ermittelt. Mit Stand 29. September wurden insgesamt 695 Projekte identifiziert und bewertet.

Im Ergebnis werden die Kosten, unter Berücksichtigung der angenommenen Preissteigerungen von jährlich 2 Prozent bis 2024, für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Höhe von 11,22 Milliarden Euro erwartet. Die Einnahmen werden mit 3,81 Milliarden Euro bewertet. Demnach würde das von den Steuerzahlern zu tragende Defizit 7,4 Milliarden Euro betragen.

Den kompletten ‚Finanzreport‘ lesen Sie hier↗hamburg.de