Pflegende Angehörige werden weniger

11.04.2016/EG aus dem Medium ‘Ihre Vorsorge‘, Offenbach

1997 bis 2014: Zahl der Pflegebedürftigen hat um fast 40 Prozent zugenommen / Zahl der pflegenden Angehörigen um 30 Prozent abgenommen

Immer mehr Menschen in Deutschland werden – vor allem im hohen Alter – zu Pflegefällen. Doch immer weniger Angehörige oder Freunde sind offenbar bereit, sich um die Pflegebedürftigen zu kümmern, so die Meldung von ‘Ihre Vorsorge‘. Demnach sank von 1997 bis 2014 die Zahl der Pflegepersonen, die auf einen versicherungspflichtigen Job verzichteten und für ihre ehrenamtliche Pflege Rentenbeiträge gutgeschrieben bekamen, nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums und der Deutschen Rentenversicherung von 575.000 auf knapp 400.000. Das entspricht einem Rückgang um etwa 30 Prozent. Weiterlesen↗ihre-vorsorge.de