19.11.2018/EG
Quelle: Deutscher Bundestag, Berlin

Seit 01. Juli 2002 sind Parteien zur zeitnahen Veröffentlichung von Spenden über 50.000 Euro (im Einzelfall) verpflichtet

„Spenden, Mitgliedsbeiträge und Mandatsträgerbeiträge an eine Partei oder einen oder mehrere ihrer Gebietsverbände, deren Gesamtwert in einem Kalenderjahr (Rechnungsjahr) 10 000 Euro übersteigt, sind unter Angabe des Namens und der Anschrift des Zuwenders sowie der Gesamthöhe der Zuwendung im Rechenschaftsbericht zu verzeichnen. Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50 000 Euro übersteigen, sind dem Präsidenten des Deutschen Bundestages unverzüglich anzuzeigen. Dieser veröffentlicht die Zuwendung unter Angabe des Zuwenders zeitnah als Bundestagsdrucksache.“ (§ 25, Absatz 3, Gesetz über die politischen Parteien)

Die folgenden Angaben enthalten nur (Einzelfall-)Spenden über 50.000 Euro:

2018 (bis 08.11.2018, gemäß Unterrichtung durch den Bundestagspräsidenten)

CDU: 850.000 Euro
SSW: 477.391 Euro
DKP: 352.420 Euro
SPD: 280.000 Euro
FDP: 50.249

2017 (Bundestagswahl)

CDU: 2.881.537 Euro
FDP: 2.046.512 Euro
CSU: 650.000 Euro
GRÜNE: 543.000 Euro
SSW: 482.051 Euro
MLPD: 250.000 Euro

2016

CDU: 1.584.989 Euro
GRÜNE: 709.989 Euro
SSW: 355.554 Euro
CSU: 350.000 Euro
FDP: 310.000 Euro
SPD 301.000 Euro
MLPD: 170.000 Euro
AfD: 100.000 Euro

2015

CDU: 580.000 Euro
FDP: 550.000 Euro
CSU: 358.000 Euro
MLPD: 252.400 Euro
SPD 220.000 Euro
GRÜNE: 110.000 Euro

2014

CDU: 580.000 Euro
FDP: 550.000 Euro
CSU: 443.371 Euro
SPD 245.000 Euro
GRÜNE: 110.000 Euro
MLPD: 75.000 Euro

2013 (Bundestagswahl)

CDU: 1.630.000 Euro
FDP: 833.081 Euro
CSU: 565.000 Euro
SPD 432.376 Euro
MLPD: 110.000 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2012
CSU: 461.500 Euro
CDU: 357.048 Euro
SPD 259.473 Euro
FDP: 199.024 Euro
MLPD: 115.000 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2011
CDU: 516.129 Euro
CSU: 512.332 Euro
SPD 259.473 Euro
MLPD: 213.969 Euro
FDP: 199.024 Euro
GRÜNE: 110.000 Euro

2010

CDU: 1.103.236 Euro
DVU: 1.030.899 Euro
CSU: 508.719 Euro
FDP: 445.887 Euro
SPD: 350.035 Euro
DIE LINKE: 175.000 Euro
NPD: 150.226 Euro
GRÜNE: 110.000 Euro

2009 (Bundestagswahl)

CDU: 2.978.009 Euro
FDP: 1.655.044 Euro
CSU: 993.094 Euro
SPD: 461.346 Euro
AGFG: 264.635 Euro
NPD: 140.500 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2008

CDU: 1.851.454 Euro
CSU: 1.611.742 Euro
FDP: 936.146 Euro
SPD: 651.328 Euro
MLPD: 400.000 Euro
AGFG: 367.591 Euro
GRÜNE: 120.000 Euro

2007

CDU: 1.369.000 Euro
AGFG: 659.030 Euro
CSU: 585.321 Euro
FDP: 569.000 Euro
SPD: 364.514 Euro
MLPD: 200.000 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2006

MLPD: 1.765.000 Euro
CDU: 1.036.639 Euro
CSU: 468.435 Euro
FDP: 461.917 Euro
SPD: 418.397 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2005 (Bundestagswahl)

CDU: 5.457.771 Euro
CSU: 905.994 Euro
MLPD: 869.167 Euro
SPD: 660.000 Euro
FDP: 626.887 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2004

CDU: 1.369.038 Euro
CSU: 523.888 Euro
SPD: 341.172 Euro
FDP: 281.483 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro
BSU: 52.000 Euro

2003

CDU: 1.133.607 Euro
FDP: 1.039.875 Euro
CSU: 589.376 Euro
SPD: 381.841 Euro
GRÜNE: 60.000 Euro

2002 (Daten ab 01.07./Bundestagswahl)

CDU: 830.000 Euro
FDP: 220.000 Euro
SPD: 200.000 Euro
CSU: 141.369 Euro
GRÜNE: 70.000 Euro

Alle bisher veröffentlichten Daten (Empfänger/Betrag/Spender/Datum) von Parteispenden über 50.000 Euro lesen Sie hier bundestag.de.

Zum Thema

Ergänzende Daten führen wikipedia.org und lobbypedia.de.

Beispiele privilegierter Finanzierungsformen von Parteien:

  • staatliche Teilfinanzierung (Erstattung der Wahlkampfkosten)
  • steuerliche Begünstigungen von ‘Kleinspenden‘
  • steuerliche Begünstigung von Mitgliedsbeiträgen
  • steuerliche Begünstigung von Mandatsträgerabgaben
  • öffentliche Mittel für die Arbeit von Parlamentsfraktionen
  • staatliche Unterstützung parteinaher Stiftungen
  • kostenlose Sendezeiten für Wahlwerbung (inkl. Gesprächsrunden und Interviews)
  • kostenlose Bereitstellung von Werbeflächen (inkl. Presseberichte und -fotos)
  • Entscheidung über die (eigenen) Diäten sowie andere Ämter und hohe Posten in der Justiz und Verwaltung („Gesetzgeber in eigener Sache“)