Steuervermeidung: Transparenz gilt für andere

27.04.2016/EG aus der Nicht-Regierungs-Organisation ‘attac‘ Deutschland, Frankfurt am Main

‘attac‘: Schäuble blockiert Konzernbericht / Finanzminister schiebt Bundesländer vor / Deutsche Konzerne setzen Bundesregierung unter Druck

„Wir werfen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vor, erneut Maßnahmen der Europäischen Union gegen aggressive Steuervermeidung und Steuerhinterziehung zu blockieren. Während sich die Mehrheit im Europaparlament ebenso wie die Regierungen von Frankreich und Großbritannien für verpflichtende Länderberichte internationaler Konzerne (Country-by-country-reporting) einsetzen, lehnt Schäuble diese strikt ab.

Wörtlich sagte Schäuble bei der EU-Finanzministerkonferenz am Wochenende: „Sometimes there is a contradiction between transparency and efficiency.“ („Manchmal gibt es einen Widerspruch zwischen Transparenz und Effizienz“) und fügte hinzu: „We have to be cautious about lining someone up to be pilloried publicly“ („Wir müssen vorsichtig damit sein, jemanden in die Lage zu bringen, öffentlich an den Pranger gestellt zu werden“). Er bemerkte weiter, dass die Länderregierungen in Deutschland entschieden gegen den Vorschlag der EU seien.“ Weiterlesen↗attac.de