Strompreiskompensation

31.07.2015/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Für das Jahr 2013 haben 340 Unternehmen rund 314 Millionen Euro an Strompreiskompensation (Subventionen) erhalten

Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort (18/5551) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/5187) die Unternehmen zusammengestellt, die 2013 Strompreiskompensation erhalten haben. Die insgesamt 340 Unternehmen hätten die Kompensation für die Produktion von beihilfefähigen Produkten in insgesamt 971 Anlagen erhalten, heißt es. Davon hätten 476 Anlagen auch eine kostenlose Zuteilung im Rahmen des europäischen Emissionshandels erhalten.

Die Beihilfesumme verteilt sich auf die Branchen Bekleidung mit 295 Tsd. Euro, Chemie 122 Mio. Euro, Eisen/Stahl 77 Mio. Euro, Nichteisenmetalle (Alu/Blei/Kupfer/Zink/Zinn) 51 Mio. Euro und Papier 63 Mio. Euro.

Ergänzende Informationen mit den Subventionsempfängern lesen Sie hierbundestag.de.