Studienangebote in Südostbayern vor Erweiterung

10.02.2015/EG aus der Bayerischen Staatskanzlei, München

Ministerrat beschloss in der heutigen Kabinettssitzung die Erweiterung der Studienangebote in Südostbayern im Rahmen des wissenschaftsgestützten Struktur- und Regionalisierungskonzepts

In Mühldorf soll der duale Bachelorstudiengang Pflege zum Wintersemester 2015/2016 starten. Daneben hat der Ministerrat zugestimmt, dass die weiteren Vorbereitungen für den Start eines Studienangebots im Bereich der Chemie- oder Verfahrenstechnik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Rosenheim im Chemiedreieck/Landkreis Altötting konkretisiert werden.

Am Standort Pfarrkirchen sollen die geplanten Studienmöglichkeiten im Bereich Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf um ein technisches Angebot erweitert werden.

Bei der Genehmigung neuer Studienangebote werde darauf geachtet, dass andere Standorte nicht beeinträchtigt werden, so Minister Dr. phil. Ludwig Spaenle.

Kernelement des wissenschaftsgestützten Struktur- und Regionalisierungskonzepts sind der Ausbau von Hochschulangeboten in Nord- und Südbayern, vor allem in jenen Regionen, die bisher noch weniger von der Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Hochschulen profitieren.