Top 5 der betrieblichen Zusatzleistungen

19.02.2015/EG aus der Unternehmensberatung Towers Watson GmbH, Frankfurt am Main

Die beliebtesten alternativen Gehaltserhöhungen

Steuerfreie Zuzahlungen vom Chef statt einer Gehaltserhöhung? Diese Form der Vergütung wird immer beliebter: Mittlerweile bietet mehr als jedes zweite Unternehmen in Deutschland seinen Mitarbeitern steuerfreie Zuzahlungen zur Aufbesserung des Gehalts. Nicht nur Arbeitnehmer profitieren von Mitarbeiterrabatten, Tankgutscheinen oder Jobtickets – mit den sogenannten geldwerten Leistungen können beide Seiten Steuern und Sozialabgaben sparen.

Die beliebtesten Gehalts-Extras:

  • Platz 1: Handykosten (75 Prozent)
    Ob Diensthandy zur Privatnutzung oder Zuschuss zum privaten Handyvertrag – die Übernahme von oder Beteiligung an den Kosten für ein Mobiltelefon stehen an der Spitze der beliebtesten Gehalts-Extras.
  • Platz 2: Arbeitgeberdarlehen (74 Prozent)
    Um Mitarbeiter langfristig zu binden und zu motivieren, gewähren viele Unternehmen ihren Mitarbeitern Darlehen – etwa zur Finanzierung von Fortbildungen oder den Erwerb von Wohneigentum – oft zu besonders günstigen Konditionen.
  • Platz 3: Mittagessen (43 Prozent)
    Fast jedes zweite Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern Essensschecks oder einen vergünstigten Mittagstisch in der firmeneigenen Kantine.
  • Platz 4: Firmenrabatt (33 Prozent)
    Ob Mitarbeiterrabatt oder Freimengen für den Eigenbedarf – auch mit Ermäßigungen auf Firmenprodukte lassen sich Sozialabgaben und Steuern sparen.
  • Platz 5: Kinderbetreuung (17 Prozent)
    Betreuungseinrichtungen für Kinder bzw. eine Bezuschussung der Kosten stellen lediglich knapp 20 Prozent der Unternehmen zur Verfügung. Dieses Extra liegt aber mehr und mehr im Trend.

Anmerkung der Redaktion: Diese Gehaltserhöhungen tragen leider nicht zur Verbesserung der Rentenansprüche bei!